Heisshungerattacken, was hilft?

Du sitzt auf der Coach bei einem schönen Film.

Deine Gedanken beginnen um so leckere Chips zu kreisen, die Du Dir neulich gekauft hast….. Du siehst sie so lange vor Deinem inneren „Lustauge“, bis Du Dich nicht mehr beherrschen kannst, aufspringst und im Handumdrehen die ganz Packung wegputzt.

Uff, fühlst du Dich jetzt unwohl!!!!

Woher kommen denn diese Heisshungerattacken?

Hier gibt es verschiedene Ursachen:

  • Langeweile,
  • Emotionales Essen
  • Nährstoffmangel

Langeweile: Bei Reinfuttern aus Langeweile kompensierst Du einen Mangel. Der Geist ist uninspiriert, bräuchte eine Herausforderung oder eine Kreativität, damit er wieder genährt und glücklich sein kann.

Emotionales Essen: Auch hier ähnlich wie bei essen aus Langeweile, geht es beim emotionalen Essen eher um die Gefühlsebene. Hast Du das Bedürfnis seelisch Dich aufzupäppeln, dann kann der Griff zu Süssem, Salzigem oder Fettem für Dich eine kurzfristen Linderung oder Nährung bedeuten. Denn süss, salzig und fettig aktivieren das Belohnungssystem des Gehirns, weswegen wir auch evolutionsbedingt zu diesen Nahrungsmitteln greifen. Nur dies „betäubt“ stets nur für eine kurze Dauer unser Begehren.

Nährstoffmangel: Hier zeigt der Körper, was ihm offensichtlich fehlt. Ich kenne es aus eigener Erfahrung: Früher hechelte ich einem Schönheitsideal hinterher und dachte mit aus dem Wasser gezogenem Gemüse und Reis, kann ich mein Ziel langfristig erreichen und halten. Was ich damit jedoch meinem Körper angetan habe, ist alles andere als gesund. Meine Haar wurden dünner und dünner, ich wurde auch immer dünner, so dass man mich im familiären Kreis charmaterweise mit einer „ausgemergelten, indische Strassenkuh“ verglich. 🙂 Ich hatte regelmässig Heissungerattacken auf Schokolade, Chips und sonstigem ungesunden Zeug. Warum war dies so? Weil mir wesentliche Nährstoffe fehlten, wie gesunde natürliche Fette, komplexe Kohlenhydrate wie Vollkornreis, der hält den Blutzuckerspiegel länger hoch und natürlich ganz wichtig, Proteine, nicht unbedingt in Form von Fleisch, sondern von Nüssen, Hülsenfrüchten und Quinoa. Proteine sind ganz wichtige Bausteine für den Körper, sie sind Aminosäuren, die wichtige Prozesse im Körper anstossen, wie ich in „https://ayur-thea.com/rezepte/ayurveda/ „Warum Proteine so wichtig für unseren Körper sind und zu jeder Mahlzeit gegessen werden sollten“ näher darauf eingehe.

Nun mir haben diese wichtigen Nährstoffe gefehlt und so hatte mein Körper immer nach mehr Energie verlangt, ich futterte mich mit Schoggi und Chips voll, anstatt ihm gesunde Lebensmittel zuzuführen.

Erst durch den Ayurveda habe ich glernt, gut und meinen Bedürfnissen entsprechend gesund zu ernähren. Daher achte ich stets auf ausgewogene Mahlzeiten mit Gemüse, Kohlenydraten, und Protein. Diese drei wichtigen Komponenten sorgen für ein langanhaltendes Sättigungsgefühl. Und integriere wenn möglich alle 6 Geschmäcker süss, salzig, sauer, scharf, bitter und zusammenziehend, denn dann hast Du nicht ausgeprägte Gelüste auf einen Geschmack im speziellen. Weil mir als Vata Typ natürliche Süsse besonders gut bekommt, gebe ich oft meinen Speisen Karotte, Rote Bete, Süsskartoffeln, Datteln, oder Rosinen bei. Dies verhindert den Griff zu übermässigem Schokoladengenuss. Seit ich mich nach den ayurvedischen Empfehlungen für meinen Konstitutionstypen ernähre, lebe ich in meinem Wohlfühlgewicht, ohne Waage und fühle mich fit und rundum gesund.

Was kannst Du konkert gegen Deine Heissugerattacken tun?

  • Analysiere warum Du eine Heisshungerattacke hast. Ist es Langeweile? Dann beschäftige Deinen Geist, fordere ihn heraus mit einer spannenden Lektüre, erschaffe etwas Kreatives, das nährt und belohnt ihn auf einer gesunden, anhaltenden Ebene.
  • Beschäftigt Dich etwas Emotionales, fühlst Du Dich einsam, ungeliebt, unzufrieden? Dann tu Dir etwas Gutes, mache einen Spaziergang, nehme ein Bad, lese ein schönes, warmherziges Buch, mache eine Selbstliebe Meditation, auf YouTube findest Du mit diesem Stichwort eine ganze Menge. Zähle auf, was Du alles gut kannst oder rufe einen geliebten Menschen an.
  • Fehlen Dir wichtige Nährstoffe, so esse ausgewogener, berücksichtige die Zusammenstellung der wichtigsten Makrostoffe wie Kohlenhydrate, Gemüse, Obst, Nüsse und Proteine.

Hast Du Fragen dazu, oder hättest gerne Unterstützung, wie Du das angehen könntest? Dann melde Dich sehr gerne? Bis Ende Jahr läuft bei mir eine tolle Aktion! Ich freue mich, Dir zu helfen!